10 Jahre Good News

Hits der 60er erfreuten das Publikum – „Blind Date“ mit Good News aus Steinfeld – Halle voller Gratulanten



Die Vorstands-mitglieder von „Good News“, dem jungen Chor des Liederkranzes Feldrennach, trauten beim Betreten der Bühne in der Festhalle Feldrennach ihren Augen nicht. Zum 10-jährigen Jubiläum kamen „viele Gratulanten“, denn die Halle platzte beim Jubiläums-Konzert fast aus allen Nähten. Mit „Best of Good News“ stellten die Chormitglieder in beeindruckender Weise unter Beweis, dass nicht nur traditioneller Chorgesang Garant für einen harmonischen Hörgenuss sein kann. Mit modernem Liedgut, das von Abba bis zu den Beach Boys reichte, sangen sich die Chormitglieder in die Herzen der Besucher. Durch das Abendprogramm führten abwechselnd Petra Allion und Ulrike Schall. Schwungvoll mit „Barbar´ Ann“ eröffneten Good News das bunte Unterhaltungsprogramm.

Freude hatten die Chormitglieder auch bei der Präsentation des Medleys von „Joseph and the amazing technicolor dreamcoat“. Die Begeisterung war unüberhörbar und der Funken sprang auf das Publikum über. Zu überzeugen wussten Rüdiger Schroth im Stil von „Elvis“ sowie auch Bernd Langner, der gesanglich Harry Belafonte imitierte.



Bei „So leb dein Leben“, der deutschen Version des Frank Sinatra Klassikers „My way“, waren die Bässe und Sopranstimmen gefordert. Der Gospelbereich wurde zu einem einfühlsamen Klangerlebnis mit A Cappella-Beiträgen wie dem „little light of mine“ und „in the presence of the lord“. Eine Besonderheit stellte auch „Joy to the world“ dar, denn hier sang jede Stimme was anderes, das aber perfekt harmonierte. Mit dem Spirital-Song „Good News“, dem der junge Chor seinen Namen verdankt, machten die Sänger die Bühne frei für ein buntes Unterhaltungsprogramm.

Die deutschen Vizemeister im Stepptanz, Ann-Katrin Wüst und Sabine Rosner präsentierten Stepptanz vom Feinsten und dafür reichlich Beifall von Publikum.

Eine Augenweide war die Aufführung der Jazz-Tanz-Gruppe des Tanzsportverein Neuenbürg-Straubenhardt. Zu den Melodien von „Köinig der Löwen“ und „Mama Mia“ von Abba wusste die 14-beinige Gruppe zu beeindrucken.


Musikalisch beeindruckten beim „Blind Date“ auch die Namensvettern von Good News aus dem pfälzischen Steinfeld. Mit Melodien von „Super Trooper“ bis zum Welterfolg von Edith Piaf mit „Those were the days“ demonstrierten die Pfälzer ihr Können.
Zugabeforderungen musste auch die Nachwuchsband „The March Projekt“ erfüllen, die mit Hits wie „Imaging“, Breakfast at Tiffany“ und „47 57“ von „The Conells“ den Besuchern kräftig einheizten.
Zu den Klängen des Duo „Die Nasen“ war anschließend dann Party angesagt.
Foto und Text Jürgen Keller

Am 08. März 2008 feierte "Good News" mit Chorleiter Thomas Schild in der Turn- und Festhalle Feldrennach sein 10-jähriges Bestehen.

„Good News“, der junge Chor vom Liederkranz Feldrennach entstand im Januar 1998 aus einer Gruppe junger und jung gebliebener Leute aus dem Stammchor des Vereins.

Das gemeinsame Singen in dieser Chorgemeinschaft begeisterte so sehr, dass zu diesen Leuten schnell einige neue hinzukamen und daraus innerhalb weniger Monate ein kleines aber feines Chorensemble entstand. Mit zunächst 16 Sängerinnen und 8 Sängern war somit der Sängernachwuchs des Gesangvereins wieder gesichert.



Bereits im selben Jahre feierte der Chor seine Auftrittspremiere mit den Liedern „The Rose“, „O Champs Elysees“, „O, happy day“ und „When“ im Rahmen eines Frühlingsfestes des Liederkranzes Feldrennach. Das bekannte Spiritual Song "Good News" war auch eines der ersten Lieder des Chores und daher auch der Name.

Bei „Good News“ singen jetzt 33 junge und jung gebliebene fröhliche Menschen zeitgenössische und beschwingte, aber auch klassische Chorliteratur.

"Good News" kam Anfang März 1998 zu seiner ersten Probe zusammen und hat sich mit Gospel, Musik der 60´er und 70´er Jahre sowie anderen flotten Rhythmen in deutsch und englisch im Verein fest etabliert.

TOP